Detmol-fum 2000

Frowein Detmol Fum 2000
Artikelnummer (SKU): 32423
56,64 € inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versand

Verwendung

Automatische Raumverneblung zur Bekämpfung fliegender und kriechender Schadinsekten. Speziell für Gewerbe-/ Großräume im Lebensmittel- und Hygienebereich.

Typ

Sprühdose (150 und 300 ml) mit arretierbarem Ventil zum selbsttätigen Leersprühen.

Wirkstoffe

Vaporthrin® (36,3 g/kg) + Pyrethrum-Extrakt 50 % (3,7 g/kg).

Wirkung

Durch Kontakt mit den ultrafeinen Nebeltröpfchen und über die Atmung der Insekten. Rasche und gleichmäßige Wirkstoffverteilung durch aktive Diffusion (Vaporthrin®). Spontane Sofortwirkung. Keine Langzeitwirkung.

Besonderheiten

1* Anwendung ohne spezielle Geräte und ohne Zugegensein des Anwenders möglich. 2* Schneller Wirkstoffabbau. Keine Langzeitwirkung. 3* Enthält keine brennbaren Treibgase. - Sichere Anwendung.

Bedarf

Detmol-fum 2000 reicht für 300 m3 bei kriechenden und 2000 m3 bei fliegenden Insekten.

Anwendung

Fenster, Türen usw. schließen. Verstecke kriechender Insekten wo möglich freilegen. Dose auf unempfindlicher Unterlage in Raummitte erhöht aufstellen. Ventil arretieren. Dazu Lasche des Sprühkopfes nach unten drücken, bis sie einrastet. Raum verlassen. Dose sprüht in ca. 2 Minuten (150 ml) bzw. 5 Minuten (300 ml) leer. Die Verneblung kann jederzeit unterbrochen werden. Dazu Lasche mit Schraubenzieher o. ä. entriegeln. Der Nebel verteilt sich von selbst. In großen Räumen ggf. mit Ventilator nachhelfen. Behandelte Räume sollen über Nacht geschlossen bleiben, mind. aber 4 bis 6 Stunden. Räume während der Einwirkzeit des Mittels nur mit Atemschutz betreten. Danach Räume 1 Stunde lüften, dann sind die behandelten Räume zur bestimmungsgemäßen Nutzung frei. Während der Behandlungsmaßnahmen sind die Räume/Läger mit einem Warnhinweis zu kennzeichnen.

Wann nebeln

Frühzeitige Schädlingsbekämpfungen verhindern Befallsausbreitung und dadurch Fraßschäden, Verunreinigungen, Verderb und Reklamationen. Gefährdete Räume sind ständig zu kontrollieren. Die Anwendung erfolgt am besten abends nach Betriebsschluß - vorzugsweise am Wochenende. Durch periodische Verneblungen können Räume praktisch schädlingsfrei gehalten werden. Wie oft und in welchen Abständen zu nebeln ist, richtet sich nach den jeweiligen Verhältnissen.